Buddha Nuts fürs Grab


Kennt ihr Buddha Nuts oder Buddhanüsse?
Das sind die ca. 10 – 12 cm cm großen, verholzten Früchte vom Buddhanuss-Baum.
Man kann sie manchmal bei Floristen oder in Bastelshops kaufen. Es gibt sie aber natürlich auch in vielen Internetshops.

Ich mag sie sehr, denn man kann damit schöne Dekorationen für sich zu Hause zaubern.
Sie eignen sich aber auch prima, um damit kleine Hingucker fürs Grab zu gestalten, denn man kann sie mit verschiedenen Dingen füllen.

Ihr könnt sie zum Beispiel mit Sukkulenten oder anderen kleinen Pflanzen beplanzen.
Man kann sie aber auch mit Steckschaum befüllen und dann Frischblumen rein platzieren. Trockenblumen und andere getrocknete, natürliche Materialien gehen natürlich auch …

Hier noch ein paar Tipps zum Umgang mit dem Steckschaum:
Besorgt euch den richtigen, je nachdem, was ihr machen wollt. Es gibt für Trockenblumen einen anderen als für Frischblumen.
Wenn ihr einen größeren Blog habt, kann man sich davon ganz gut mit einem Küchenmesser Stücke in der passenden Größe ab- und dann zurechtschneiden.

Bei der Arbeit mit frischen Blumen, sollte sich der Steckschaum von allein mit Wasser vollsaugen können. Dazu wird er einfach in einen mit Wasser gefüllten Behälter gelegt. Bis er komplett durchhfeuchtet ist, kann es je nach Masse einige Zeit dauern!

Trockener Steckschaum lässt sich mit einer Heißklebepistole in den Nüssen fixieren.
Bei nassem Schaum hält der Kleber nicht. Daher habe ich ein Stück Holz mit Draht am Schaum besfetigt und darauf dann den Kleber gegeben.

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #mitliebegestaltet #mitliebegemacht #Grabschmuck #Geschenkefürverstorbene #Grabgabe