Was wäre wenn – Workshops

was-wäre-wenn-workshop-leiterin-iris-willecke
Was wäre, wenn ich jetzt gehe?

4 Stunden Workshop in SUNDERN.

Wissen Sie, was wäre?
Wissen Sie was alles geregelt werden muss und was Sie jetzt schon regeln könnten? Nein?

Hier bekommen Sie Antworten.

In einer lockeren Runde, in einem Workshop in Sundern.

Für die meisten Menschen ist das Thema Tod unangenehm, vor allem wenn es um den eigenen geht. Deshalb ist es verständlich, dass auch um organisatorische Belange in diesem Zusammenhang ein großer Bogen gemacht wird.
Aber ist das auch für alle Familienmitglieder gut?

Sich schon jetzt mit dem Thema zu beschäftigen kann ein Geschenk sein. Ein Geschenk an die Lieben, denen man Entscheidungen und damit Verantwortung, Last und organisatorische Arbeit abnimmt.
Das meiste kann mit einer guten Anleitung vorab geregelt und geordnet werden. Diese Ruhe für sich selbst und die Sicherheit, dass alles geregelt ist – das ist ein Geschenk an sich und seine Lieben!

Themen des 4 h Workshops:
(keine Rechtsberatung, ausschließlich Infos)

1. Vollmachten, Patientenverfügung, Testament, Organspendeausweis…
2. Versicherungen, Verträge, Abos, Vereine, Konten, Sparbücher…
3. Digitaler-Nachlass, Socialmedia, Passwörter…
4. Beerdigung und viele Infos rund um dieses Thema…

95,-€ der Workshop + 45,-€ die Unterlagen:

1 Ordner inklusive Register und Ablagemappe
1 Handout zum Workshop
1 Anleitung und Checklisten für zu Hause
1 Downloadmöglichkeit (Vollmachten, Listen usw.)
4 wöchige E-Mail-Nachbetreuung
20 SOS-KARTEn
1 Newsletter, nur für Workshopteilnehmer (Reminder)

Am: Samstag, 10.11.2018 von 15-19 Uhr

Ort: Softwareschmiede Willecke, Illigheimerstraße 7, 59846 Sundern

Teilnehmerzahl: maximal 5

Zum Anmeldeformular gelangen Sie hier.

Sie möchten lieber im privaten Rahmen für Familie und Freunde einen separaten Termin? Auch das ist möglich.

Ab 10 Personen sind die Workshops auch deutschlandweit für Gruppen, Vereine, Schulen, Kindergärten, Firmen buchbar.

Weitere Infos finden unter:
https://www.pfistar.de