Buddha Nuts fürs Grab


Kennt ihr Buddha Nuts oder Buddhanüsse?
Das sind die ca. 10 – 12 cm cm großen, verholzten Früchte vom Buddhanuss-Baum.
Man kann sie manchmal bei Floristen oder in Bastelshops kaufen. Es gibt sie aber natürlich auch in vielen Internetshops.

Ich mag sie sehr, denn man kann damit schöne Dekorationen für sich zu Hause zaubern.
Sie eignen sich aber auch prima, um damit kleine Hingucker fürs Grab zu gestalten, denn man kann sie mit verschiedenen Dingen füllen.

Ihr könnt sie zum Beispiel mit Sukkulenten oder anderen kleinen Pflanzen beplanzen.
Man kann sie aber auch mit Steckschaum befüllen und dann Frischblumen rein platzieren. Trockenblumen und andere getrocknete, natürliche Materialien gehen natürlich auch …

Hier noch ein paar Tipps zum Umgang mit dem Steckschaum:
Besorgt euch den richtigen, je nachdem, was ihr machen wollt. Es gibt für Trockenblumen einen anderen als für Frischblumen.
Wenn ihr einen größeren Blog habt, kann man sich davon ganz gut mit einem Küchenmesser Stücke in der passenden Größe ab- und dann zurechtschneiden.

Bei der Arbeit mit frischen Blumen, sollte sich der Steckschaum von allein mit Wasser vollsaugen können. Dazu wird er einfach in einen mit Wasser gefüllten Behälter gelegt. Bis er komplett durchhfeuchtet ist, kann es je nach Masse einige Zeit dauern!

Trockener Steckschaum lässt sich mit einer Heißklebepistole in den Nüssen fixieren.
Bei nassem Schaum hält der Kleber nicht. Daher habe ich ein Stück Holz mit Draht am Schaum besfetigt und darauf dann den Kleber gegeben.

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #mitliebegestaltet #mitliebegemacht #Grabschmuck #Geschenkefürverstorbene #Grabgabe

Herbstliche Kerzendeko

Für diese herbstliche Kerzendeko habe ich einfach nur ein paar Blätter und Kastanien mit einem silbernen Acrylstift bemalt und diese dann zu der Kerze in meine Holzschale gelegt. (Man kann auch ander Farben und Muster wählen. Weiße oder goldene Kringel, Bluemen, Streifen und Karomuster …  sehen auch hübsch aus.)

Die Kerze hat noch einen kleinen „Anstecker“ bekommen. Dafür habe ich ein silbernes Dekoblatt, eine Eichel am Stil und eine Schlefeinband mit einer Krampe an der Kerze fixiert.

Wer mag, kann sich dafür auch bewusst Blätter und andere Naturmaterialien am Ort der Bestattung sammeln und so ein Stück von dort mit nach Hause nehmen.

#inliebevollererinnerung #Grablicht #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Kerzefürverstorbene #Gedenkkerze

Kleiner Grabschmuck mit Liebe gemacht

Die Hagebuttenkränzchen vom letzten Beitrag habe ich nur für das Kerzenfoto gemacht.
Als es fertig war, habe ich kurz überlegt, was ich nun mit den Kränzen machen kann.
Nach einem Gang durch den Garten ist das daraus entstanden:

Ich finde ja, dass man auch soetwas Selbstgemachtes sehr gut mal mit zur Friedhof nehmen kann. Was meinst du?

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #mitliebegestaltet  #mitliebegemacht #Grabschmuck #Geschenkefürverstorbene #Grabgabe

Kerzen mit Hagebuttenkranz


Mir persönlich gefällt ja die Idee nach wie vor gut, Grabkerzen und Gedenkkerzen für zu Hause im gleichen Look zu gestalten.

Es gibt so unglaublich viele Möglichkeiten, was man machen kann.
Und jetzt im Herbst kommen nochmal weitere, ganz natürliche Dekoideen hin, wie z.B. Hagebuttenkränzchen.
Diese sind ganz schnell gemacht, wenn man die Hagebutten auf einen Draht auffädelt. (Wenn du bei Facebook bist, kannst du dir dazu auch hier ein kurzes Video anschauen.)

Ich habe dünnen Wickeldraht doppelt genommen, besser wäre aber ein etwas dickerer Draht gewesen.
Bei einigen, noch sehr festen Hagebutten, habe ich mir erst ein Loch mit einem Nagel „vorgebohrt“, denn anders habe ich sie nicht auf den Draht bekommen.
Das wäre bei stabilerem Draht wahrscheinlich nicht nötig gewesen.

(Für den Innebereich empfehle ich bei empfindlichen Oberflächen eine Unterlage unter Kerze und Hagebuttenkranz.)

#Grabkerze #Grabkerzengestalten #inliebevollererinnerung #Grablicht #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Kerzefürverstorbene #Gedenkkerze

Kerze mit Tillandsien auf einer Wurzel

Wenn du meinen Blog schon länger kennst, weißt du bereits, dass ich ein großer Freund von ganz individuellen Kerzenkreationen bin. Gedenkkerzen für Verstorbene müssen nicht langweilig aussehen, sondern du kannst etwas Einzigartiges erschaffen und in die Gestaltung ganz viel Liebe reinfließen lassen.
Du kannst dabei deinem eigenen Geschmack folgen, oder etwas kreieren, was dem Verstorbenen gefallen hätten oder was dich an ihn erinnert.

Ich habe für diese Kerzendeko einfach ein Stück von einer Wurzel mit zwei echten Tillandsien und einer Papierlibelle bestückt.

#kreativeideenfürtrauernde #inliebevollererinnerung #fürverstorbene #Kerzefürverstorbene #Gedenkkerze

Gedenkkerzen in Schalen aus Spitzendeckchen

Am Wochenende hat mir meiner Mutter einige ihrer selbstgemachten Spitzendeckchen-Schälchen geschenkt.
Sie hat diese schon vor längerer Zeit nur mit Zuckerwasser gefertig. Wie das genau geht, kannst du z.B. auf dieser Seite nachlesen.
Machen Leuten nutzen auch noch zusätzlich Stärke, siehe z.B. dieses Video.
(Man kann solche Schalen aber auch ohne Zucker dafür mit Holzleim oder Tapentkeleister machen.)

Die Schälchen können nicht nur als Behältnis, sondern auch als hübsche Deko und für Gedenkkerzen genutzt werden. Vielleicht hast du ja sogar Spitzendeckchen aus dem Besitz eines Verstorbenen, um den du trauerst …

Je nach Untergrund empfehle ich bei Kerzen, ein durchsichtiges Kunststoffstück oder einen passenden Glasteller in die Schale zu legen, damit es keine Flecken gibt, falls Wachs läuft.

#kreativeideenfürtrauernde #inliebevollererinnerung #fürverstorbene #Kerzefürverstorbene #Gedenkkerze #Erinnerungsschätze

Kranz mit Laubrosen

Ein Blick in unseren Ahornbaum zeigte mir vor ein paar Tagen, dass so langsam die Zeit für bunte Laubrosen beginnt, denn erste Blätter am Baum fangen bereits an, hellgelb zu werden.
Auf der Rückseite sehen die gelblichen Blätter eher rosa aus. Auch die noch Grünen haben eine etwas andersfarbige Rückseite. Es lohnt daher unbedingt, sich die Blätter mal genau anszusehen und dann zu entscheiden, welche Farbe man für die Rosen haben möchte.

Ich hatte Lust, mir schnell in paar Rosen in zwei verschiedenen Fraben zu machen und habe dafür jeweils die Rückseiten genutzt.
Die fertigen Rosen habe ich dann zusammen mit ein paar Efeu- und Vinca Minorblättern in einen alten Astkranz geklebt.

Ich mag es sehr, wenn Kerzen in Kränzen stehen. Das gilt natürlich auch für Gedenkkerzen und Grablichter.

Mehr darüber, wie man die Rosen macht, findest du in diesem bereits ältern Blogbeitrag. Auf der Seite siehst du auch, welche anderen Farben etwas später im Jahr mit Ahornblättern noch möglich sind …

#Grabkerze #Grabkerzengestalten #inliebevollererinnerung #Grablicht #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Kerzefürverstorbene #Gedenkkerze

Kerzen und Sukkulenten

Ich mag Sukkulenten, weil man damit viel machen kann. Als ich vor ein paar Tagen beim Einkaufen zufällig kleine Sets mit verschiedenen Sempervivum (Hauswurz) Pflanzen im Angebot sah, konnte ich nicht dran vorbeigehen, sondern habe mir spontan zwei gekauft.
Zuhause fiel mir dann mein
großes Palmenblatt ein, welches ich schon ewig nicht genutzt habe.
Also war schnell klar, dass ich es nun eine Kombi aus Pflanzen, Kerzen und Blatt geben würde.

Hauswurz benötigt im Gegenteil zu den Tillandsien schon etwas Erde. Also habe ich zuerst auf meinem Blatt mit kleinen Ästchen und der Heißklebepistole eine Barriere zum Halten der Erde gebaut.
Dann habe ich die Kerze festgeklebt und die Pflanzen drum herum gepflanzt. (Ich habe dafür nur etwa die Hälfte der Erde aus den Pflanztöpfen genutzt, denn bei den meisten Pflanzen gingen die Wurzeln nicht tief.)

Wenn man ein großes Grab und Platz hat, kann man das Ganze in dieser Form auch für den Friedhof mit einer, oder auch mehreren Grabkerze gestalten.

Es gibt solche stabilen Blätter aber auch in klein. Man kann etwas ähnliches also auch mit einer kleinen Grabkerzen und weniger Pflanzen machen. 

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #mitliebegestaltet #mitliebegemacht #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene #Grabkerze #Grabkerzengestalten #Grabschmuck #Grablicht

Kerzendeko mit Pusteblumen

In diesem Jahr hat es mit dem Haltbarmachen der Pusteblumen bei mir nicht so gut geklappt, denn viele Blüten haben dann doch ihre Schirmchen verloren.
Bei ein paar wenigen hat es dann aber doch funktioniert und mit denen habe ich mir heute eine neue Kerzendeko gemacht.
(Wenn du das mit den Pusteblumen noch nicht kennst, findest du z.B. hier weitere Infos dazu.)

Auch das wunderschöne Raku-Herz der Keramikkünstlerin Anja Honert kam wieder zum Einsatz.

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #mitliebegestaltet #mitliebegemacht #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene

Gedenkkerze in Sternenschale

Was hälst du von von der Idee, eine Sternenschale für Gedenkkerzen zu nutzen?

Ich habe meine große Glasschale vor Jahren mal als Gebäckschale für die Adventszeit geschenkt bekommen. Nun kam mir aber der Gedanke, dass sie auch das ganze Jahr über wunderbar für Gedenkkerzen genutzt werden kann.

In Schalen stehen Kerzen etwas geschützt und es ist auch kein Drama, wenn mal Wachs herunterläuft. Was ich aber noch viel toller finde, – man hat unzählige verschiedene Möglichkeiten, ein schönes Kerzenarrangement zu gestalten. Auch Frischblumen sind gar kein Problem, da man in die Schale ja Wasser geben kann.

Auf den Fotos siehst du ein paar Beispiele. Es sind aber noch ganz viele andere Dinge möglich.
(Und zur Weihnachtszeit passt dann z.B. auch eine Kombi mit Tannengrün und/oder Keksen und Süßigkeiten …)

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #mitliebegestaltet #mitliebegemacht #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene