Archiv der Kategorie: Grabschmuck und Grabgaben

Buddha Nuts fürs Grab


Kennt ihr Buddha Nuts oder Buddhanüsse?
Das sind die ca. 10 – 12 cm cm großen, verholzten Früchte vom Buddhanuss-Baum.
Man kann sie manchmal bei Floristen oder in Bastelshops kaufen. Es gibt sie aber natürlich auch in vielen Internetshops.

Ich mag sie sehr, denn man kann damit schöne Dekorationen für sich zu Hause zaubern.
Sie eignen sich aber auch prima, um damit kleine Hingucker fürs Grab zu gestalten, denn man kann sie mit verschiedenen Dingen füllen.

Ihr könnt sie zum Beispiel mit Sukkulenten oder anderen kleinen Pflanzen beplanzen.
Man kann sie aber auch mit Steckschaum befüllen und dann Frischblumen rein platzieren. Trockenblumen und andere getrocknete, natürliche Materialien gehen natürlich auch …

Hier noch ein paar Tipps zum Umgang mit dem Steckschaum:
Besorgt euch den richtigen, je nachdem, was ihr machen wollt. Es gibt für Trockenblumen einen anderen als für Frischblumen.
Wenn ihr einen größeren Blog habt, kann man sich davon ganz gut mit einem Küchenmesser Stücke in der passenden Größe ab- und dann zurechtschneiden.

Bei der Arbeit mit frischen Blumen, sollte sich der Steckschaum von allein mit Wasser vollsaugen können. Dazu wird er einfach in einen mit Wasser gefüllten Behälter gelegt. Bis er komplett durchhfeuchtet ist, kann es je nach Masse einige Zeit dauern!

Trockener Steckschaum lässt sich mit einer Heißklebepistole in den Nüssen fixieren.
Bei nassem Schaum hält der Kleber nicht. Daher habe ich ein Stück Holz mit Draht am Schaum besfetigt und darauf dann den Kleber gegeben.

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #mitliebegestaltet #mitliebegemacht #Grabschmuck #Geschenkefürverstorbene #Grabgabe

Kleiner Grabschmuck mit Liebe gemacht

Die Hagebuttenkränzchen vom letzten Beitrag habe ich nur für das Kerzenfoto gemacht.
Als es fertig war, habe ich kurz überlegt, was ich nun mit den Kränzen machen kann.
Nach einem Gang durch den Garten ist das daraus entstanden:

Ich finde ja, dass man auch soetwas Selbstgemachtes sehr gut mal mit zur Friedhof nehmen kann. Was meinst du?

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #mitliebegestaltet  #mitliebegemacht #Grabschmuck #Geschenkefürverstorbene #Grabgabe

Kerzen und Sukkulenten

Ich mag Sukkulenten, weil man damit viel machen kann. Als ich vor ein paar Tagen beim Einkaufen zufällig kleine Sets mit verschiedenen Sempervivum (Hauswurz) Pflanzen im Angebot sah, konnte ich nicht dran vorbeigehen, sondern habe mir spontan zwei gekauft.
Zuhause fiel mir dann mein
großes Palmenblatt ein, welches ich schon ewig nicht genutzt habe.
Also war schnell klar, dass ich es nun eine Kombi aus Pflanzen, Kerzen und Blatt geben würde.

Hauswurz benötigt im Gegenteil zu den Tillandsien schon etwas Erde. Also habe ich zuerst auf meinem Blatt mit kleinen Ästchen und der Heißklebepistole eine Barriere zum Halten der Erde gebaut.
Dann habe ich die Kerze festgeklebt und die Pflanzen drum herum gepflanzt. (Ich habe dafür nur etwa die Hälfte der Erde aus den Pflanztöpfen genutzt, denn bei den meisten Pflanzen gingen die Wurzeln nicht tief.)

Wenn man ein großes Grab und Platz hat, kann man das Ganze in dieser Form auch für den Friedhof mit einer, oder auch mehreren Grabkerze gestalten.

Es gibt solche stabilen Blätter aber auch in klein. Man kann etwas ähnliches also auch mit einer kleinen Grabkerzen und weniger Pflanzen machen. 

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #mitliebegestaltet #mitliebegemacht #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene #Grabkerze #Grabkerzengestalten #Grabschmuck #Grablicht

Grabkerze zusammen mit Rosen im Korb

Liebevoll gestaltete Grabkerzen sind in meinen Augen immer ein besonderes Geschenk für den Verstorbenen.

Für dieses Beispiel habe ich frische Rosen und Grünzeug aus dem Garten genutzt.
Zuerst habe ich mir Steckschaum in passender Größe für den kleinen Korb vom Block abgschnitten. Danach wurden die Stücke gewässert. (Steckschaum soll sich von alleine mit Wasser vollsaugen. Dafür legt man ihn in eine Schüssel mit Wasser. Je nach Sorte kann es mehrere Stunden dauern, bis die Masse komplett durchgefeuchtet ist.)
Nachdem die nassen Steckschaumstücke wieder im Korb waren, habe ich die Kerze etwas in die Masse gedrückt und drumherum verschiedenes Grünzeug aus dem Garten und Rosenblätter eingesteckt. Einige Stiele waren sehr dünn, diese habe ich mit Draht umwickelt und verlängert, damit ich sie gut in den Schaum stecken konnte.
Dann kamen nur noch die kurzgeschnitten Rosen dazu und eine Schleife am Griff.

Und hier nun ein kurzer Werbeblock: Noch viel mehr Ideen, wie du Grabkerzen individuell verschönern kannst, findest du in meinem Buch „Grabkerzen liebevoll gestalten – Tipps und Ideen zum Selbermachen“. Momentan ist es nur direkt bei mir (zum Preis von 17,95 € incl. Versand) bestellbar. Wenn du ein Exemplar haben möchtest, schreib mir einfach eine E-Mail.

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene #Grabkerze #Grabkerzengestalten #Grabschmuck #Grablicht

Gestaltete Steine

Ich habe mal wieder ein paar Steine gestaltet. Dieses Mal nicht für den „Ort des Gedenkens“ sondern für eine Mitmachaktion der Akademie für Kunst und Kultur in Stockum.

Da man Steine aber auch wunderbar für seine(n) Verstorbene(n) machen und dann zum Friedhof bringen, oder zu Hause hinlegen kann, zeige ich sie dir mal.
Vielleich bekommst du dadurch ja Lust aufs selber kreativ werden …

Du kannst dir solche Steine natürlich auch nur für dich selber machen.
Vielleicht möchtest du sie ja als reine Deko irgendwohin legen?
Falls du magst, kannst du dir aber auch bewusst deine ganz persönlichen Kraft- oder Mutsteine gestalten.

#Trauer #Trauerbegleitung #inliebevollererinnerung #Basteln #DIY #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #mitliebegestaltet  #mitliebegemacht

Ein besonderes Mitbringsel fürs Grab

Fest verschließbare Gläser kann man auch gut nutzen, um dem Verstorbenen etwas Besonderes zum Friedhof mitzubringen.
Wenn sein Herz z.B. am eigenen Garten hing, dann könnte es etwas Erde, Blätter vom Lieblingsbaum, eine getrocknete Rose oder ein Stein daraus sein.
Natürlich geht auch aus dem Urlaub mitgebrachter Sand und Muscheln.
Oder vielleicht hatte er oder sie irgendeine Sammelleidenschaft?

Ich habe ein paar Beispielgläser vorbereitet.
Vielleicht inspirieren sie dich ja.

(Du kannst auch Erinnerungsgläser für dich zu Hause gestalten. Hier findest du ein paar Anregungen dazu.)

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #Trauer #Trauerbegleitung  #Grabschmuck #fürverstorbene #mitliebegestaltet  #mitliebegemacht #grabgabe

Blumenstecker für den Friedhof

Darüber, dass Malen für einen selber positive Effekte haben kann, habe ich schon gestern geschrieben. Mir gefällt aber auch der Aspekt sehr gut, dass man aus den Bildern nachher noch etwas Schönes machen kann. Aus den selbst(aus)gemalte Herzen können z.B. auch Blumenstecker entstehen, die du mit zum Friedhof nehmen kannst.

Das Herz vom Foto (es ist wieder eine Vorlage von Bine Brändle) habe ich mit Bunstiften ausgemalt. Damit werden die Farben nicht so kräftig wie mit Filzstiften oder Textmakern, aber gerade das fand ich auch mal reizvoll. Im Anschluss habe ich es ausgeschnitten und mit Kokosnussfett (es geht eigentlich jede Art von Öl) eingefetten. Dadurch wird Papier etwas transparenter, – aber auch noch schneller entflammba!. Für Blumenstecker muss man sein Papier aber gar nicht zwingend ölen. Ich habe es nur getan, da ich mit dem Herz auch noch ander Dinge ausprobieren wollte.
Dann habe ich das Ganze trocknen lassen, später laminiert und ausgeschnitten. Achtung, beim Ausschneiden darf man nicht zu nah an das Papierstück kommen, sondern muss etwas Folie an allen Rändern stehen lassen. Im Anschluss braucht man nur noch von hinten mit Klebeband eine Stab befestigen. Wer mag, kann den Bluemstecker noch mit einem passenden Schleifenband dekorieren.
(Die vermeintliche Werbung in diesem Beitrag ist nicht als solche gedacht. Ich habe keinerlei Vorteile durch die Namensnennung oder den Link.)

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene

Bemalte Steine

Steine bemalen macht echt Spass!
Hast du es schon mal ausprobiert?

Nachdem ich es nun auch mal mit praktischen Acryl- Stiften getestet habe, kann ich verstehen, warum es zur Zeit so ein richtiger Trend geworden ist, überall bemalte Steine für andere zum Finden auszulegen.

Aber auch auf Gräbern sieht man immer häufiger selbstbemalte Steine.
(Die sind in der Regel viel schöner, denn man merkt einfach, dass da extra viel Liebe mit reingeflossen ist …)

Man kann Steine natürlich auch wunderbar für einen Erinnerungsort zu Hause nutzen.

Meine kommen in den nächsten Tagen zum „Ort des Gedenkens„.

#Trauer #Trauerbegleitung #inliebevollererinnerung #Basteln #DIY #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #mitliebegestaltet  #mitliebegemacht

Herz aus Ästen

Am Wochenende stand bei uns Gartenarbeit auf dem Programm. Mein Mann hatte sich u.a. vorgenommen, alle Äste zu schreddern, die er schon Tage und zum Teil Wochen vorher geschnitten hatten und die seit dem im Garten lagen. Also war nun mein letzte Chance gekommen, sie noch für irgendwas zu nutzen. Ich habe mich schnelll für ein Herz entschieden und an die Arbeit gemacht. Dafür habe ich zuerst Birkenäste durch Verschlingen miteinander in Herzform gebracht. Diese habe ich dann immer weiter mit neuen Birkenästen gefüllt. Als ich keine mehr übrig hatte, war mir das Herz allerings noch nicht voll genug, also habe ich dann noch Äste von anderen Bäumen mitverwendet.

Dieses Herz hält tatsächlich komplett nur durch das Verflechten der Äste, ich brauchte keinen Draht.

Man kann es auch noch weiter ausdekorieren, z.B. mit Efeuranken oder frischen Blumen. Die können sogar mit etwas Wasser versorgt werden, denn zwischen die Äste läßt sich gut ein kleiner Wasserbehälter oder einzelne Reagengläser stecken, die gar nicht weiter auffallen.

Ich finde, so ein Herz kann man gut mit zum Friedhof nehmen.

Meins habe ich heute allerdings mit zum „Ort des Gedenkens“ in den Wald genommen.

#Trauer #Trauerbegleitung #inliebevollererinnerung #Grabschmuck #Basteln #DIY #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #mitliebegestaltet  #mitliebegemacht

 

Weitere Grab- und Gedenkkerzen

Auch mit Mamas oder Omas alten Blechdosen kann man schöne Kerzenarrangements entweder für Innen oder aber auch für den Friedhof gestalten …

Da mir die Idee, Gedenkkerzen und Grablichter bewusst sehr ähnlich zu gestalten, nach wie vor gut gefällt, habe ich dir bei diesen Beispielen einfach noch mal beide Varianten fotografiert.

Die Dosen habe ich mit Steckschwamm ausgefüllt und die Kerzen für einen sicheren Stand festgeklebt oder mit Draht fixiert.
Der Freiraum kann dann ganz nach Belieben ausdekoriert werden. Eigentlich hätte ich auch eine Deko mit Kaffeebohnen schön gefunden, – ich hatte aber leider keine im Haus.

(Du kannst für solche Kerzendekos natürlich auch ganz andere Behälter / Schalen nutzen. Altes Geschirr oder Backformen sind z.B. auch super geeignet.)

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene #Grabkerze #Grabkerzengestalten #Grabschmuck #Grablicht