Betonschalen (oder „Dracheneier“)

Vor einiger Zeit musste mein Mann etwas mit Beton machen. Ich habe die Gelegenheit genutzt und endlich selber mal die Herstellung von „Dracheneiern“, also den kleinen Schalen mit dem unregelmäßigem Rand ausprobiert. Dafür bläst man einen Luftballon auf und verknotet ihn. Dann setzt man ihn (mit dem Knoten nach unten) auf ein Glas oder irgendetwas […]

Betonschalen (oder „Dracheneier“) Mehr lesen ...

Stoffreste nutzen

Auch aus kleinen Stoffresten kann man (auch ohne Nähkenntnisse) noch schöne Dinge machen. Wenn man Kleidung von geliebten Verstorbenen nutzt, um sich daraus schöne Erinnerungsstücke zu machen, fällt es einem vielleicht besonders schwer, Reststücke einfach so zu entsorgen. Das muss man aber gar nicht, denn auch daraus lässt sich noch etwas machen. Hier habe ich

Stoffreste nutzen Mehr lesen ...

Kranz mit schwarzen Stoffrosen

Dieses Windlicht mit dem Kranz aus schwarzen Stoffrosen habe ich gestern abend zum Welttag der Suizidprävention in Fenster gestellt. Die Rosen habe ich bereits vor Jahren mal aus dem Stoff einer alten, heiß geliebten aber leider nicht mehr länger zu tragenden Sommerhose gewickelt. Man kann sich so einen Kranz aber auch aus der Kleidung eines

Kranz mit schwarzen Stoffrosen Mehr lesen ...

Feder-Engel

Diese Engel sind vor ein paar Tagen entstanden, nachdem ich ähnliche im Internet entdeckt hatte. Sie sind schnell gemacht und auch nicht sonderlich kompliziert in der Herstellung. Ich habe dafür auf die Mohnkapseln, an denen ich ein kurzes Stück vom Stiel gelassen habe, ein Gesicht aufgemalt. Dann habe ich die Federn mit Heißkleber an den

Feder-Engel Mehr lesen ...

Rosenkranz aus Kaffeefiltern

Ich war die letzten Wochen wieder in Costa Rica und habe dort einen neuen Rosenkranz aus gebrauchten Kaffeefiltern gemacht. Den Kranzrohling habe ich aus Küchenpapierrollen geformt, die Blätter sind aus so einem dünnen „Gewebe“, welches die Palmen im Garten gelegentlich abwerfen. Fürs Sammeln der Filter habe ich 7 Wochen gebraucht. Am fertigen Kranz konnte ich

Rosenkranz aus Kaffeefiltern Mehr lesen ...

Duftbeutel aus Stoff

Duftbeutel und „Bonbons“ sind eine Möglichkeit, wie man sich aus Stoffen und Kleidung (von Verstorbenen) auch ganz ohne Nähkenntnisse etwas Schönes und Nützliches selber machen kann. Du kannst z.B. Duft-Potpourri, Lavendelblüten, eine kleine Seife oder Watte, auf die dann etwas Duftöl oder Parfüm deiner Wahl kommt, einwickeln. Vielleicht fällt dir ja auch ein besonderer Duft

Duftbeutel aus Stoff Mehr lesen ...

„Lerne etwas über Trauer – Tag“

Seit mehreren Jahrzehnten reden und schreiben Trauerbegleiter in ihren Büchern und Artikeln über Verletzungen von Trauernden durch ihr soziales Umfeld. Es sollte also beispielweise schon lange bekannt sein, dass Trauerfloskeln nicht helfen. Und doch hat sich in all den Jahren nicht wirklich viel verändert und Trauernde bekommen noch immer die gleichen, sie oft verletzenden Phrasen

„Lerne etwas über Trauer – Tag“ Mehr lesen ...