Archiv der Kategorie: Gedenkkerzen

Kerzendeko mit Pusteblumen

In diesem Jahr hat es mit dem Haltbarmachen der Pusteblumen bei mir nicht so gut geklappt, denn viele Blüten haben dann doch ihre Schirmchen verloren.
Bei ein paar wenigen hat es dann aber doch funktioniert und mit denen habe ich mir heute eine neue Kerzendeko gemacht.
(Wenn du das mit den Pusteblumen noch nicht kennst, findest du z.B. hier weitere Infos dazu.)

Auch das wunderschöne Raku-Herz der Keramikkünstlerin Anja Honert kam wieder zum Einsatz.

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #mitliebegestaltet #mitliebegemacht #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene

Gedenkkerze in Sternenschale

Was hälst du von von der Idee, eine Sternenschale für Gedenkkerzen zu nutzen?

Ich habe meine große Glasschale vor Jahren mal als Gebäckschale für die Adventszeit geschenkt bekommen. Nun kam mir aber der Gedanke, dass sie auch das ganze Jahr über wunderbar für Gedenkkerzen genutzt werden kann.

In Schalen stehen Kerzen etwas geschützt und es ist auch kein Drama, wenn mal Wachs herunterläuft. Was ich aber noch viel toller finde, – man hat unzählige verschiedene Möglichkeiten, ein schönes Kerzenarrangement zu gestalten. Auch Frischblumen sind gar kein Problem, da man in die Schale ja Wasser geben kann.

Auf den Fotos siehst du ein paar Beispiele. Es sind aber noch ganz viele andere Dinge möglich.
(Und zur Weihnachtszeit passt dann z.B. auch eine Kombi mit Tannengrün und/oder Keksen und Süßigkeiten …)

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #mitliebegestaltet #mitliebegemacht #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene

 

Gedenkkerze mit Sand und Muscheln


Viele lieben den Strand und das Meer.
Falls dein Verstorbener auch ein „Meermensch“ war, wird ihm eine schön gestaltete Gedenkkerze mit Sand und Muscheln sicher gefallen.

Vielleicht gibt es ja sogar noch Muscheln aus einem gemeinsamen Urlaub?
Oder viellleicht hast du welche von einem Ort, wo auch er gerne mal gewesen wäre?
(Achtung, falls dir die Idee mit den selbst gesammelten Muscheln gut gefällt,  – in einigen Ländern ist die Mitnahme von Sand, Muscheln und anderem Strandgut streng verboten!)

#inliebevollererinnerung#kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #mitliebegestaltet #mitliebegemacht #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene

Gedenk- und Grabkerzen mit Rosen

Die Idee, Gedenk-  und Grabkerzen einheitlich zu gestalten, mag ich nach wie vor sehr.
Ich habe
für dich mal wieder Beispiele mit frischen Blumen vorbereitet.
In diesem Fall stehen das kleine Einkochglas (ein Marmeladenglas oder Trinkglas geht natürlich auch) und die Grabkerze auf Untertellern.
Die Rosenköpfe, Blätter und Federn habe ich drumherum gelegt. Anschließend habe ich noch Wasser auf die Untertassen gegeben, damit die Blumen länger frisch bleiben. Da passte gar nicht mal so wenig drauf.
(Für die Grabkerzenvariante kann man sich überlegen, ob man die Federn und Blätter mit einer Heißklebepistole ankleben möchte, damit sie nicht ganz so schnell vom Winde verweht werden können.)

Hier habe ich zuerst die Kerzen ins Glas gestellt, dann etwas Wasser eingefüllt und anschließend die Rosen und Blätter arrangiert.
Da es solche großen Windlichtgläser mittlerweile auch günstig zu kaufen gibt, kann man es meiner Meinung nach auch mal wagen, soetwas mit zum Friedhof zu nehmen …

Beim Betrachten der Fotos kam mir übrigens folgendes Gedicht in den Sinn:

Ich zünde zwei Kerzen an.
Eine Flamme für dich.
Eine Flamme für mich.
Symbole unserer innigen Beziehung,
die auch der Tod nicht beenden kann …
Das warme Licht der Flammen
gibt meiner Seele einen Ort
außerhalb meiner selbst.
Es schafft Verbindung
zwischen dir und mir.
Sehnsucht und Liebe
treten auf dem Lichtstrahl
aus meinem Innersten heraus
und etwas Licht und Wärme
kehrt zu mir zurück …
(Heike Saal)

Ich finde die Idee ganz wunderbar, auch einfach mal ganz bewusst für sich selber eine Kerze anzuzünden und darüber dann eine Verbindung zum geliebten Verstorbenen zu schaffen …

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene #Grabkerze #Grabkerzengestalten #Grabschmuck #Grablicht

Kerze im Einmachglas

Ich mag es sehr, wenn Kerzen mit frischen Blumen kombiniert werden.
Dafür kann man meiner Meinung nach auch prima schöne Einmachgläser nutzen.

Bei diesem Beispiel habe ich zuerst die Kerze ins Glas geklebt, da der Boden vom Glas leicht gewölbt war und die Kerze deshalb nicht gerade und sicher stand.
Dann habe ich ein paar kleine Steine ins Glas getan und etwas Wasser eingefüllt.
Anschließend habe ich im Garten geschaut, welche Blumen ich mit ins Glas tun möchte.

Im Anschluss habe ich dann nur noch passende Bänder und zwei kleine Metallherzen am Glasrand befestigt.

Die Schleife kann ich drehen, wohin ich sie am liebsten haben möchte.

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene

Ast mit Papierblüten

Für die Blüten vom Foto habe ich Floristen-Krepp verwendet, man kann aber auch andere Papiersorten nehmen. Ich habe ähnliche Blüten z.B. auch schon aus normalem Krepppapier oder aus Papiergarn gemacht.

Bei den Blütenstempel hast du ebenfalls Wahlmöglichkeiten. Je nachdem an welche echten Blüten die Papiervarianten erinnern sollen, kannst du beispielsweise Papierstreifen, Geschenkband, Draht (evtl. in Kombi mit Perlen) oder gekaufte Blütenstempel nutzen.

Anhand der Fotos kannst du hoffentlich gut nachvollziehen, wie ich die Blüten gemacht habe.

Ich versuche aber gerne, es hier auch nochmal kurz in Worte zu fassen:
Zuerst  habe ich mir einen Streifen von meiner Rolle mit dem Floristen-Krepp abgeschnitten.
Das Papier hat durchgehend alle 5 Zentimeter kaum auffallende, waagerechte Linien. An diesen habe ich meinen Streifen in mehrere Rechtecke zerschnitten. Dann habe ich die Stücke auseinadergezogen/gedehnt.

Anschließend habe ich zwei Streifen aufeinander gelegt und dreimal gefalten und durch Schneiden an den Faltlinien 6 einzelne Stücke erstellt. (Den Schritt mit dem Zerschneiden kann man sich auch sparen, wenn man das Papier in der Hand behält und man sich dann gleich 6 Blütenblätter herausschneidet.)

Ich habe mir 1 Stück für spätere Blüten beiseite gelegt und aus allen 5 übrigen Stücken auf einmal gleiche Blütenblättter ausgeschnitten.

Für die Mitte habe ich mir aus dem Krepp eine Stück mit gelbem Leuchtmarker angemalt und es dann dünn viele Male von einer Seite eingeschnitten. Mit feuchten Fingern habe ich danach die dünnen Streifen etwas „struppig gemacht“. Dann habe ich das Stück zusammengerollt, die Blütenblätter in der Hand haltend drumherum gelegt und mit Wickeldraht fixiert. Den Draht habe ich bei diesen Büten etwas länger stehen lassen, damit ich ihn zum Fixieren der Blüten am Ast nutzen konnte. Direkt unterhalb des Drahts habe ich das übrige Papier abgeschnitten, da ich bei den Blüten keinen Stil wollte.

Ich habe meine Blüten an einen kleinen Ast befestigt. Diesen habe ich einfach an eien Windlicht gelegt.

Solche Blüten kann man aber auch anders nutzen, z.B. zur Deko von Bilderahmen, in Kränzen, als Streudeko, zum Aufhüshcen von Geschenkverpackungen …

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene

Selbstgemachte Magnolienblüten


Ich habe mal wieder eine schöne Kreativ-Idee für dich, die du z.B. für deinen Gedenkplatz – sofern du soetwas hast – nutzen kannst.
Es sind selbstgemachte Magnolienblüten aus Papier.

Du brauchst dafür allerdings Floristen-Krepp, – mit dem ganz normalen Krepppapier geht es leider nicht wirklich.
Ich hatte keins und habe es mir im Internet bestellt. Dort wird es rollenweise in verschiedensten Farben angeboten.

Mittlerweile liebe ich dieses Material wirklich sehr, denn man kann damit auch viele andere Dinge machen. (Bisher habe ich selber allerdings nur verschiedene Blumen + Blüten ausprobiert. Dazu demnächst mehr …)

Wie die Magnolienblüten gemacht werden, wird auf dieser Seite in einem Video prima erklärt.

So ein Ast mit Blüten sieht z.B. auch super auf einem Tisch liegend oder vor einem Fenster hängend aus …

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene

Kleine Rosen für Bilderrahmen, Kerzendeko …

Ich habe mal wieder kleine Rosen gemacht, die man für vieles nutzen kann.
Sie können aus Geschenkband (wenn man erst einmal den Dreh raus hat) ganz leicht und rel. schnell gefertigt werden.
Wie es geht, kannst du dir z.B. in diesem Video anschauen.

Ich habe kein Stoff-, sondern ein schmales Sisalband genutzt.
Zum Fixieren habe ich Wickeldraht genommen.

Einige Blumen haben eine kurzen Stil und ein Blatt aus grünem Papier bekommen.
Bei den anderen Rosen, die ich z.B. für den Herzrahmen dicht an dicht aneinandergeklebt habe, habe ich mich bemüht, durch engeres Abwickeln und dann Abschneiden des Papiers unterhalb der Fixierung den Blütenkopf möglichst kurz zu halten.

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene #Erinnerungsfotos #Fotoideen #ideenfürfotos

Geöltes Papier

Wenn man Papier mit Öl einreibt, wird es etwas transparent und somit lichtdurchlässiger.
Daraus lassen sich dann schöne Sachen machen. Aber Vorsicht, es wird durch das Öl auch leichter entflammbar und darf deshalb nicht einfach so für Kerzen, Lichterketten etc.
genutzt werden. Man kann das geölte Papier aber laminieren und daraus dann Windlichter oder auch Grabkerzenhüllen machen.
Ich habe es mal mit ganz normalen Geschenkpapier ausprobiert, – das ging prima. Es soll aber im Grunde mit fast allen (nur einseitig bedruckten) Papierarten gehen.
du kannst dir also auch deine Wunschmotive oder Fotos einfach ausdrucken oder auch Bilder und Muster selber malen, dann ölst du sie, lässt sie trocknen und nimmst am Besten mit Küchenpapier nochmal etwas überschüssiges Öl ab. Danach wird das Papier in die gewüschte Größe geschnitten und laminiert.

Eine ausführlichere Erklärung zu der Öl-Technik findes du z.B. hier.

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene #Grabkerze #Grabkerzengestalten #Grabschmuck #Grablicht