Archiv der Kategorie: Grabkerzen

Grabkerzen mit Schmetterling

In diesem Beitrag habe ich dir die Idee mit den ausgedruckten und geölten Schmetterlingsfotos vorgestellt. Auch der Falter von diesen Grabkerzen ist so entstanden. Nach dem Ölen und Trocken habe ich ihn allerdings laminiert und erst danach die Fühler angebracht. So ist er auf jeden Fall etwas stabiler und wetterfester.

Das geht übrigens in gleicher Weise auch mit anderen ausgedruckten, ausgemalten oder frei gemalten Schmetterlingsbildern.

Wenn du noch mehr Ideen zum Gestalten von Grablichtern suchst, kann ich dir mein Buch „Grabkerzen liebevoll gestalten – Tipps und Ideen zum Selbermachen“ empfehlen.

#kerzefürverstorbene #gedenkkerze #kreativeideenfürtrauernde #inliebevollererinnerung #fürverstorbene #ingedenken #lovecrafts

Kerzen mit Hagebuttenkranz


Mir persönlich gefällt ja die Idee nach wie vor gut, Grabkerzen und Gedenkkerzen für zu Hause im gleichen Look zu gestalten.

Es gibt so unglaublich viele Möglichkeiten, was man machen kann.
Und jetzt im Herbst kommen nochmal weitere, ganz natürliche Dekoideen hin, wie z.B. Hagebuttenkränzchen.
Diese sind ganz schnell gemacht, wenn man die Hagebutten auf einen Draht auffädelt. (Wenn du bei Facebook bist, kannst du dir dazu auch hier ein kurzes Video anschauen.)

Ich habe dünnen Wickeldraht doppelt genommen, besser wäre aber ein etwas dickerer Draht gewesen.
Bei einigen, noch sehr festen Hagebutten, habe ich mir erst ein Loch mit einem Nagel „vorgebohrt“, denn anders habe ich sie nicht auf den Draht bekommen.
Das wäre bei stabilerem Draht wahrscheinlich nicht nötig gewesen.

(Für den Innebereich empfehle ich bei empfindlichen Oberflächen eine Unterlage unter Kerze und Hagebuttenkranz.)

#Grabkerze #Grabkerzengestalten #inliebevollererinnerung #Grablicht #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Kerzefürverstorbene #Gedenkkerze

Kranz mit Laubrosen

Ein Blick in unseren Ahornbaum zeigte mir vor ein paar Tagen, dass so langsam die Zeit für bunte Laubrosen beginnt, denn erste Blätter am Baum fangen bereits an, hellgelb zu werden.
Auf der Rückseite sehen die gelblichen Blätter eher rosa aus. Auch die noch Grünen haben eine etwas andersfarbige Rückseite. Es lohnt daher unbedingt, sich die Blätter mal genau anszusehen und dann zu entscheiden, welche Farbe man für die Rosen haben möchte.

Ich hatte Lust, mir schnell in paar Rosen in zwei verschiedenen Fraben zu machen und habe dafür jeweils die Rückseiten genutzt.
Die fertigen Rosen habe ich dann zusammen mit ein paar Efeu- und Vinca Minorblättern in einen alten Astkranz geklebt.

Ich mag es sehr, wenn Kerzen in Kränzen stehen. Das gilt natürlich auch für Gedenkkerzen und Grablichter.

Mehr darüber, wie man die Rosen macht, findest du in diesem bereits ältern Blogbeitrag. Auf der Seite siehst du auch, welche anderen Farben etwas später im Jahr mit Ahornblättern noch möglich sind …

#Grabkerze #Grabkerzengestalten #inliebevollererinnerung #Grablicht #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Kerzefürverstorbene #Gedenkkerze

Kerzen und Sukkulenten

Ich mag Sukkulenten, weil man damit viel machen kann. Als ich vor ein paar Tagen beim Einkaufen zufällig kleine Sets mit verschiedenen Sempervivum (Hauswurz) Pflanzen im Angebot sah, konnte ich nicht dran vorbeigehen, sondern habe mir spontan zwei gekauft.
Zuhause fiel mir dann mein
großes Palmenblatt ein, welches ich schon ewig nicht genutzt habe.
Also war schnell klar, dass ich es nun eine Kombi aus Pflanzen, Kerzen und Blatt geben würde.

Hauswurz benötigt im Gegenteil zu den Tillandsien schon etwas Erde. Also habe ich zuerst auf meinem Blatt mit kleinen Ästchen und der Heißklebepistole eine Barriere zum Halten der Erde gebaut.
Dann habe ich die Kerze festgeklebt und die Pflanzen drum herum gepflanzt. (Ich habe dafür nur etwa die Hälfte der Erde aus den Pflanztöpfen genutzt, denn bei den meisten Pflanzen gingen die Wurzeln nicht tief.)

Wenn man ein großes Grab und Platz hat, kann man das Ganze in dieser Form auch für den Friedhof mit einer, oder auch mehreren Grabkerze gestalten.

Es gibt solche stabilen Blätter aber auch in klein. Man kann etwas ähnliches also auch mit einer kleinen Grabkerzen und weniger Pflanzen machen. 

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #mitliebegestaltet #mitliebegemacht #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene #Grabkerze #Grabkerzengestalten #Grabschmuck #Grablicht

Grabkerze zusammen mit Rosen im Korb

Liebevoll gestaltete Grabkerzen sind in meinen Augen immer ein besonderes Geschenk für den Verstorbenen.

Für dieses Beispiel habe ich frische Rosen und Grünzeug aus dem Garten genutzt.
Zuerst habe ich mir Steckschaum in passender Größe für den kleinen Korb vom Block abgschnitten. Danach wurden die Stücke gewässert. (Steckschaum soll sich von alleine mit Wasser vollsaugen. Dafür legt man ihn in eine Schüssel mit Wasser. Je nach Sorte kann es mehrere Stunden dauern, bis die Masse komplett durchgefeuchtet ist.)
Nachdem die nassen Steckschaumstücke wieder im Korb waren, habe ich die Kerze etwas in die Masse gedrückt und drumherum verschiedenes Grünzeug aus dem Garten und Rosenblätter eingesteckt. Einige Stiele waren sehr dünn, diese habe ich mit Draht umwickelt und verlängert, damit ich sie gut in den Schaum stecken konnte.
Dann kamen nur noch die kurzgeschnitten Rosen dazu und eine Schleife am Griff.

Und hier nun ein kurzer Werbeblock: Noch viel mehr Ideen, wie du Grabkerzen individuell verschönern kannst, findest du in meinem Buch „Grabkerzen liebevoll gestalten – Tipps und Ideen zum Selbermachen“. Momentan ist es nur direkt bei mir (zum Preis von 17,95 € incl. Versand) bestellbar. Wenn du ein Exemplar haben möchtest, schreib mir einfach eine E-Mail.

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene #Grabkerze #Grabkerzengestalten #Grabschmuck #Grablicht

Gedenk- und Grabkerzen mit Rosen

Die Idee, Gedenk-  und Grabkerzen einheitlich zu gestalten, mag ich nach wie vor sehr.
Ich habe
für dich mal wieder Beispiele mit frischen Blumen vorbereitet.
In diesem Fall stehen das kleine Einkochglas (ein Marmeladenglas oder Trinkglas geht natürlich auch) und die Grabkerze auf Untertellern.
Die Rosenköpfe, Blätter und Federn habe ich drumherum gelegt. Anschließend habe ich noch Wasser auf die Untertassen gegeben, damit die Blumen länger frisch bleiben. Da passte gar nicht mal so wenig drauf.
(Für die Grabkerzenvariante kann man sich überlegen, ob man die Federn und Blätter mit einer Heißklebepistole ankleben möchte, damit sie nicht ganz so schnell vom Winde verweht werden können.)

Hier habe ich zuerst die Kerzen ins Glas gestellt, dann etwas Wasser eingefüllt und anschließend die Rosen und Blätter arrangiert.
Da es solche großen Windlichtgläser mittlerweile auch günstig zu kaufen gibt, kann man es meiner Meinung nach auch mal wagen, soetwas mit zum Friedhof zu nehmen …

Beim Betrachten der Fotos kam mir übrigens folgendes Gedicht in den Sinn:

Ich zünde zwei Kerzen an.
Eine Flamme für dich.
Eine Flamme für mich.
Symbole unserer innigen Beziehung,
die auch der Tod nicht beenden kann …
Das warme Licht der Flammen
gibt meiner Seele einen Ort
außerhalb meiner selbst.
Es schafft Verbindung
zwischen dir und mir.
Sehnsucht und Liebe
treten auf dem Lichtstrahl
aus meinem Innersten heraus
und etwas Licht und Wärme
kehrt zu mir zurück …
(Heike Saal)

Ich finde die Idee ganz wunderbar, auch einfach mal ganz bewusst für sich selber eine Kerze anzuzünden und darüber dann eine Verbindung zum geliebten Verstorbenen zu schaffen …

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene #Grabkerze #Grabkerzengestalten #Grabschmuck #Grablicht

Grablicht im Christrosen-Kranz

Grablicht im Christrosen-KranzIch mag es sehr, wenn Grabkerzen von (Blumen-)Kränzen umrundet werden.

Den Mooskranz vom Foto habe ich mir in der passenden Größe schnell selbstgemacht. Dafür habe ich einfach zwei Weidenäste zu einem Ring verschlungen, den ich dann mit Hilfe von dünnem Draht mit frischem Moos umwickelt habe.
Dann habe ich nur noch die Blumen und Blätter mit Krampen fixiert.
(Die Stile enden in einer mit Wasser gefüllten Schale. Die Kerze steht auch in der Schale, der Kranz liegt drumherum.)

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene #Grabkerze #Grabkerzengestalten #Grabschmuck #Grablicht #mitliebegemacht

Geöltes Papier

Wenn man Papier mit Öl einreibt, wird es etwas transparent und somit lichtdurchlässiger.
Daraus lassen sich dann schöne Sachen machen. Aber Vorsicht, es wird durch das Öl auch leichter entflammbar und darf deshalb nicht einfach so für Kerzen, Lichterketten etc.
genutzt werden. Man kann das geölte Papier aber laminieren und daraus dann Windlichter oder auch Grabkerzenhüllen machen.
Ich habe es mal mit ganz normalen Geschenkpapier ausprobiert, – das ging prima. Es soll aber im Grunde mit fast allen (nur einseitig bedruckten) Papierarten gehen.
du kannst dir also auch deine Wunschmotive oder Fotos einfach ausdrucken oder auch Bilder und Muster selber malen, dann ölst du sie, lässt sie trocknen und nimmst am Besten mit Küchenpapier nochmal etwas überschüssiges Öl ab. Danach wird das Papier in die gewüschte Größe geschnitten und laminiert.

Eine ausführlichere Erklärung zu der Öl-Technik findes du z.B. hier.

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene #Grabkerze #Grabkerzengestalten #Grabschmuck #Grablicht

Grab- und Gedenkkerzen mit frischen Blumen

Gedenk- oder Grabkerzen liebevoll zu dekorieren kann echt ganz einfach sein.
Hier habe ich mal wieder ein Beispiel mit frischen Blumen (5 Tulpen) und etwas Grün aus dem Garten gestaltet.

Die Kerzen habe ich für einen stabilen Stand in die flache Glasschale geklebt. Dann kam nur noch Wasser in die Schale und die Blumen und Strauchabschnitte.

Das war nun wirklich nicht schwer und es kann jeder ganz nach eigenem Geschmack und mit Blumen seiner Wahl ohne großen Aufwand nachmachen …

#inliebevollererinnerung #kreativeideenfürtrauernde #fürverstorbene #Gedenkkerze #Kerzefürverstorbene #Grabkerze #Grabkerzengestalten #Grabschmuck #Grablicht